Musik

FLUT

CD-Release: „FLUT – König von Deutschland“

Möbius Rekords präsentiert in Zusammenarbeit mit Buschfunk Berlin „Carsten Andörfer & FLUT in Concert“ – eine musikalische Lesung,ein literarisches Konzert über Rio und andere Engel.

Der Anlass: RIO REISERS Leben erscheint erstmalig als Hör- und Songbuch auf 4 CD´s,gelesen und gesungen vom Frontmann der Band FLUT – Carsten Andörfer, produziert von Rios Bruder Gert Möbius.

Die Idee zu diesem außergewöhnlichen Hörbuch entstand bei Auftritten der Band. Carsten Andörfer las als Überleitung zu Songs wiederholt Auszüge aus der Biographie. Der Zuspruch des Publikums war enorm. Es forderte neben Zugaben immer auch „noch was lesen!“.

Die noch zu Lebzeiten des „König von Deutschland“ veröffentlichte Autobiographie ist eine außergewöhnliche Zeitreise, die neben dem Leben von Ralph Möbius, alias Rio de Galaxis, alias Rio Reiser auch ein Stück Geschichte der Bundesrepublik Deutschland erzählt. Und Ton Steine Scherben repräsentieren wie keine andere Band die revolutionären 70er und 80er Jahre. Rio Reiser als Mitbegründer dieser Legende erzählt sein Leben: von Kinder- und Jugendzeit, von vielen Ortswechseln, von seiner Liebe zu Karl May und zur Musik, vom Kampf ums Paradies und von der Sehnsucht. Und was wäre die Biographie eines Sängers ohne seine Songs?

FLUT spielt seit 1996 Reiser-Songs. In kammermusikalischer Besetzung: Streichquartett, Schlagwerk, Gesang. In der Beschäftigung mit seiner Autobiographie hat die Bremer Band jetzt viele Scherben- und Rio-Songs neu bearbeitet, arrangiert und aufgenommen.

Buschfunk veröffentlicht diese auf den 4 CD´s „FLUT – König von Deutschland – Ein Rio Reiser Hör- und Songbuch, produziert von Möbius Rekords, sowie der neuen CD von FLUT „ENGEL …die zeit ist reif“, produziert von palais aux étoiles, Bremen.

Gerd C. Möbius, Rios älterer Bruder, kümmert sich seit Jahren um das Rio-Reiser-Archiv und den Nachlass. Er hat etliche Raritäten zur Veröffentlichung gebracht, u.a. „Rio am Piano 1 und 2“, … Der Vorschlag, den „König von Deutschland“ als Hörbuch mit Songs aufzunehmen, fand sofort seine Unterstützung. Die Aufnahmen im Bremer Studio „palais aux étoiles“ waren so produktiv, dass FLUT neben den Songs zum Hörbuch ihre zweite CD „ENGEL …die Zeit ist reif“ einspielte und damit gleichzeitig auf den Markt bringen kann.

Die Band verbindet zum einen die Lust an den für klassische Streicher auch sehr rockigen und ungewöhnlichen Arrangements. Zum anderen der Inhalt der Texte. Die Aufnahmen zur ersten CD „in memoriam rio reiser“ im Jahr 2001 in den von Rio zuletzt bewohnten Räumen des Bauernhofes in Fresenhagen, Konzerte direkt an seinem Grab, der Kontakt zu seiner Mutter, seinen Brüdern ließen FLUT mehr als eine reine Cover-Band werden.

Im Einzelnen spielen: Hella Klußmeyer (Bratsche), Götz Kelling (Cello), Thomas Milowski (Bass), Stefan Ulrich (Schlagwerk), Martin Zander (Geige), Carsten Andörfer (Gesang)

Carsten Andörfer arbeitet seit vielen Jahren als Schauspieler an Theatern, bei Film und Fernsehen. In musikalische Produktionen wie „Black Rider“, „Anatevka“, „Kleiner Mann, was nun“ oder „Zum Weißen Rössl“ konnte er auch dort seine Stimme unter Beweis stellen.

 

FLUT

FLUT gründete sich 1996. Anfangs nur, um eine Auswahl von Rio Reisers Liedern anders erklingen zu lassen, eine Hommage an den damals gerade Verstorbenen mit viel Lust, Leidenschaft und Respekt für den “König v. D.”. Doch darüber hinaus entwickelte sich über Jahre eine kontinuierliche Zusammenarbeit der Musiker und das Repertoire umfasst längst nicht mehr nur noch die “High-lights” aus Rio’s Solo-Karriere, sondern auch viele unbekannte Lieder, die es alle wert sind, wieder und anders gespielt zu werden.

Denn – FLUT – spielt anders und ungewöhnlich. Die Band besticht durch ihre kammermusikalische Besetzung (Geige, Bratsche, Cello, Bass, Schlagzeug und Gesang) und die damit sehraußergewöhnlichen Arrangements für Rockmusik. Die teils reduzierten, zart akustischen, teils phantasievoll ergänzten Interpretationen klingen neu und vertraut zugleich. Und nicht zuletzt die Stimme Carsten Andörfers mit dessen Berliner Slang lässt keinen Zweifel am Ursprung der Stücke. Inzwischen sind auch eigene Songs entstanden, die – FLUT – mit Rio’s Sehnsüchten verbinden. Das sind schräge Seemanns- und Piratenlieder, schmerzvolle Liebesballaden und versoffen-heitere Moritaten.

 

FLUT in Concert

FLUT – hat ihr poetisch – anarchisches Programm “in memoriam Rio Reiser” bereits mehrmals in ausverkauften Häusern gespielt, u.a. im Bremer “Moments”, “Junges Theater” Bremen, “KITO” Vegesack, Hannover “Ballhof”, “Roter Salon” Volksbühne Berlin, “Scheune” Dresden, “Music Hall” Worpswede und auch verschiedene Open-Air Auftritte, u.a. Berlin-Alexanderplatz, Bremen Goetheplatz.

Leave a Reply